Warum Bambus?

„Bambus hat einzigartige Eigenschaften. Daher sollte diese Pflanze unbedingt als strategisches Element für die konkrete Lösung von brennenden Problemen in Betracht gezogen werden, die auch Bereiche außerhalb der Architektur betreffen: die Abholzung der tropischen Regenwälder, die wirksame Förderung der Wirtschaft in den weltweit unterentwickelsten Regionen und die Umsetzung kostengünstiger und umweltschonender Bauweisen.“

Mauricio Cardenas Laverde, Architekt aus Kolumbien, Gründer des Studios Cardenas Conscious Design in Mailand, Verfasser zahlreicher Artikel und eines Buchs über Bambus als Baumaterial.

  • Bambus ist nicht nur einer der nachhaltigsten und am schnellsten nachwachsenden Rohstoffe der Erde; es ist auch eines der vielseitigsten Materialien der Welt.

  • Bambus bietet eine stetig wachsende Vielzahl an Verwendungsmöglichkeiten und liefert zukunftsfähige Alternativen zur Nutzung von immer knapper werdenden Ressourcen wie Holz, Metall oder Öl.

  • Bambus kann mittels umweltschonender Salzinfusionen haltbar gemacht werden.

  • Mit Bambus können nachhaltige Lebensgrundlagen und Lebensräume geschaffen, und gleichzeitig Antworten auf viele brennende Umweltfragen geliefert werden.

  • Bambus gehört zu den Pflanzen, die während ihrer Lebensdauer am meisten CO2 absorbieren; er setzt außerdem 35% mehr Sauerstoff frei als andere Bäume gleicher Größe und trägt zur Verhinderung der Bodenerosion bei.

  • Bambus wächst überwiegend in den ärmsten Regionen der Welt und kann genutzt werden, Armut zu verringern.

  • Bambus wird auch zukünftigen Generationen niemals ausgehen.

Helfen